News Detail

Helfen ist Trumpf - Aktionswoche 2021

KAMPAGNE ZUR MITGLIEDERGEWINNUNG WIRD FORTGESETZT

Mitteilung des LFV Bayern:

Die Kampagne „Helfen ist Trumpf“ ist bei der Bevölkerung und in den Feuerwehren sehr gut angekommen. Leider konnten aber aufgrund der Corona-Pandemie die mitgliedergewinnenden Aktionen nicht oder nur sehr eingeschränkt durchgeführt werden. Aus diesem Grund soll die Kampagne „Helfen ist Trumpf“ auch in diesem und im nächsten Jahr fortgeführt werden.

Ab September 2021 wird „Helfen ist Trumpf“ mit dem Claim „Für dich, für mich, für alle“ ergänzt werden und mit aussagekräftigen, sogenannten Storytelling Clips eine nachhaltige Wirkung erzielt werden. Dabei ist geplant, dass von verschiedenen Zielgruppen Freiwillige Feuerwehrleute zu Wort kommen, z.B. Frauen und Männer mit oder ohne Migrations- und Inklusionshintergrund. Das Ganze soll maßgeblich als Video- und als Fotokampagne funktionieren, damit wir in den verschiedenen Social Media-Kanälen das passende Medium zeigen können und Abwechslung gegeben ist. Protagonisten hierfür haben wir bereits gefunden. Herzlichen Dank an alle, die sich bei unserem Aufruf gemeldet haben! Für Facebook soll des Weiteren ein Profilrahmen erstellt werden. Mit dem man auch über Social Media die Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr kund tun kann.

Zur Eröffnung der Aktionswoche soll nach längerer Pause wieder eine Übung stattfinden. Ebenfalls sollen wieder Großflächenwerbungen geschaltet werden. Wie gewohnt werden wir den Kreis- und Stadtfeuerwehrverbänden wieder eine Pressemeldung zur Verfügung stellen, die das Augenmerk u.a. auf folgende Aussage lenken soll: „Wir können uns nach der Pandemie nun wieder mit vollem Einsatz auf Ausbildung, Übungen und Gewinnung neuer Mitglieder konzentrieren und damit hohe Qualität und Professionalität weiter sichern.“

Das Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration hat bereits seine Zustimmung zur Fortführung der Kampagne gegeben und wird die Kampagne auch in 2021 wieder großzügig finanziell unterstützen.

Ergänzend zur LFV-Mitteilung wurden seitens StmI und KBR weitergehende Informationen an die Kommandanten verteilt. Diese Schreiben können untenstehend geladen werden.