News Detail

Wissenstest 2020 als Online-Prüfung

Aufgrund der aktuellen Lage besteht nun für die Jugendfeuerwehren im Landkreis Haßberge die Möglichkeit den Wissenstest 2020 als Online-Prüfung abzuglegen. Nachfolgendes Schreiben wurde dazu an die Jugendwarte im Landkreis verschickt: 


Hallo @alle!

nach meinem ursprünglichen Plan hätte ich im Februar und März den Wissenstest 2020 direkt in den einzelnen Jugendfeuerwehren abgenommen. In der aktuellen Pandemielage sind aber weiterhin solche Aktionen leider nicht möglich. In Abstimmung mit der Kreisbrandinspektion sollen alle Jugendlichen die Möglichkeit einer Abnahme bekommen, der Situation geschuldet wird dies aber nur als reine Theorieprüfung mittels Online-Test, ohne Praxisteil, möglich sein.

Wir fänden es schade, wenn den Jugendlichen nicht zumindest die Möglichkeit geboten wird, alle Abzeichen der Jugendfeuerwehrlaufbahn abzulegen. Eine Online-Prüfung kann den Wissenstest natürlich nicht vollumfänglich ersetzen, die Feuerwehrschulen haben aber eine gute Lösung für den Theorieteil erstellt und auf den Praxisteil müssen wir dieses Mal eben verzichten.

Diese Variante bietet auch für Euch eine Möglichkeit mit Euren Mädels und Jungs in Kontakt zu bleiben, dies ist für uns alle in dieser schwierigen Zeit wichtig!

Wie soll/kann die Ausbildung ablaufen?

Die Feuerwehrschulen stellen alle nötigen Ausbildungsunterlagen und Präsentationen auf feuerwehr-lernbar.bayern zur Verfügung. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich, die Unterlagen sind frei verfügbar. Ob ihr den Jugendlichen die Unterlagen bzw. den Link dazu zur Verfügung stellt und sie dem Selbststudium überlasst, oder ob ihr das in ein oder zwei Online-Gruppenstunden verpackt, müsst ihr natürlich selbst entscheiden!

Unsererseits wird eine (oder auch zwei oder drei) gemeinsame Online-Gruppenstunde empfohlen!! Solltet ihr dazu technische Unterstützung benötigen könnt ihr Euch gerne melden, wir versuchen nach Möglichkeit zu unterstützen! Teilweise sind auch die Jugendlichen selbst in den technischen Möglichkeiten so fit, dass sie selbst die Rahmenbedingungen und z.B. ein Teams-Meeting, eine Skype-Konferenz oder einen Zoom-Anruf organisieren und die Jugendwarte dabei entlasten können. Plattform und Art der Durchführung sind Euch selbstverständlich selbst überlassen. Zeitungsberichten nach urteilen ist einzig mebis für so etwas nicht geeignet ;-)

https://www.feuerwehr-lernbar.bayern/e-learning/?tx_solr%5Bfilter%5D%5B0%5D=&tx_solr%5Bfilter%5D%5B1%5D=category%3A%2F144%2F141%2F


Wie soll/kann die Prüfung ablaufen?

Die Prüfung selbst wird auf der „baylern-Plattform“ durchgeführt. Dies ist eine Plattform für Online-Angebote für Bedienstete vom Freistaat Bayern, welche auch von den Feuerwehrschulen genutzt werden kann.

Jeder Jugendliche muss sich selbst zur Prüfung registrieren.

Dies geht über folgenden Link auf feuerwehr-lernbar:

https://www.feuerwehr-lernbar.bayern/e-learning/?tx_solr%5Bfilter%5D%5B0%5D=&tx_solr%5Bfilter%5D%5B1%5D=category%3A%2F144%2F305%2F

Eine ausführliche Anleitung zur Anmeldung gibt es hier:

https://www.baylern.de/ersteschritte/baylern-tischvorlage_Stand_04_2019.pdf

sowie alternativ auf der Homepage vom Kreisfeuerwehrverband Haßberge:

https://kfv-hassberge.de/kfv-hassberge/fachbereiche/online-anwendungen.html

Vielleicht lässt sich ja auch die Registrierung mal als Online-Gruppenstunde durchführen. Bedenkt aber bitte, dass es bis zu 24 Stunden dauern kann bis die Freigabe erteilt wird! Jede einzelne Registrierung muss manuell durch den KBI Ausbildung Ralf-Peter Schenk bestätigt werden!
Vor allem bei möglichen, gemeinsamen Online-Prüfungen also bitte rechtzeitig vorab daran denken!

Wir empfehlen auch jedem Jugendwart, sich erst selbst zum Wissenstest anzumelden und ihn abzulegen um sich mit den Gegebenheiten vertraut zu machen!

Nach der Prüfung sollen die Jugendlichen dann ihr Zertifikat ausdrucken und an Euch weiterleiten (geht natürlich auch als pdf!). Dies sollte bis spätestens 15. März passieren damit ihr noch ein paar Tage für eine Zusammenfassung der benötigten Abzeichen habt. Diese Zusammenfassung benötige ich nämlich bis zum 20. März um die Abzeichen vorzubereiten.

Ich hoffe, die Jahreshauptversammlung am 26. März durchführen zu können.
Bei dieser Gelegenheit werden dann die Abzeichen Euch übergeben und ihr dürft sie selbst den Jugendlichen aushändigen. Auch die Eintragungen in den Dienstbüchern können an der JHV vorgenommen werden.
Sollte die Pandemie eine Verschiebung unserer Hauptversammlung erfordern finden wir andere Möglichkeiten zum Ausfüllen der Dienstbücher und Weitergabe der Abzeichen!

Bleibt gesund, wir hoffen Euch möglichst bald wieder im realen Leben gegenüber zu stehen! Bis dahin bleibt am Ball und nutzt die technischen Möglichkeiten um mit Euren Jugendlichen in Kontakt zu bleiben! Wollen wir mal hoffen, dass uns die Pandemie nicht zu viel von unserer gemeinsamen Arbeit, und vor allem von Eurer erfolgreichen Arbeit vor Ort in den Jugendfeuerwehren, nicht kaputt macht! Gemeinsam stehen wir das durch!


Euer Kreisjugendwart KBM Johannes Krines mit dem gesamten Team der Jugendfeuerwehr Lkr. Haßberge