Wartung Vollmasken, Pressluftatmer und Lungenautomat

Prüfvorgaben und Wechselfristen

Wartungsfristen und durchzuführende Arbeiten an Vollmasken für Atemfilter und Pressluftatmer

 

(Zusätzlich sind die Hersteller-Angaben zu beachten)

         
    Art der durchführenden Arbeiten
    Maximalfirsten
    Vor Gebrauch
    Nach Gebrauch
    ½ Jahr
    2 Jahre
    6 Jahre
       Vollmasken
    Reinigung/ Desinfektion
     
    X
     
    X*
     
    Sicht, Funktion- und Dichtprüfung
     
    X
    X
    X*
     
    Wechsel der Ausatemventilscheibe
     
     
     
     
    X
    Wechsel der Sprechmembran
     
     
     
     
    X
    Kontrolle durch den Geräteträger
    X
     
     
     
     

*) Bei der 2-jährigen Frist für Atemanschlüsse wird davon ausgegangen, dass einmal gereinigte und desinfizierte Masken luftdicht verpackt gelagert werden, anderenfalls gilt eine halbjährliche Frist.

Parallel dazu wurde die Wechselfrist für die Lungenautomatenmembran von vier Jahren auf sechs Jahre verlängert. Die Erfahrung aus den letzten Jahren lässt diesen Schritt zu und erlaubt somit eine Harmonisierung der Wartungsarbeiten.

 

 

Wartungsfristen und durchzuführende Arbeiten an Behältergeräten mit Druckluft (Pressluftatmer)

 

(Zusätzlich sind die Hersteller-Angaben zu beachten)

  Gerät

  Art der durchzuführenden Arbeiten

  Maximalfristen

  Vor Gebrauch

    Nach Gebrauch
    ½ Jahr
    2 Jahre
    6 Jahre

  PA komplett

  Reinigung

   

    X
    X
     
     

  PA komplett

  Sicht-, Dicht- und Funktionsprüfung

   

    X
    X
     
     

  PA komplett

  Kontrolle durch den Gerätträger

  X

     
     
     
     

  Lungenautomat (LA)

  Reinigung und Desinfektion

   

    X
     
    X
     

  Lungenautomat (LA)

  Wechsel der Membran

   

     
     
     
    X

  Lungenautomat (LA)

  Sicht-, Dicht- und Funktionsprüfung

   

    X
    X
     
     

  Lungenautomat (LA)

  Grundüberholung

   

     
     
     
    X

  Pressluftatmer Pneumatik

   

   

     
     
     
    X

  Atemluftflaschen (Druckluftflaschen) inkl. Ventile

  Grundüberholung Flaschenventil

  Zusammen mit der Festigkeitsprüfung

  Atemluftflaschen (Druckluftflaschen) inkl. Ventile

  Festigkeitsprüfung (TÜV Prüfung)

  Siehe Betriebssicherheitsverordnung

 

Bei den genannten Fristen handelt es sich um Maximalfristen. Durch die Einsatzhäufigkeit, Art der Einsätze und/oder der Aufbereitung (manuell als auch maschinell) kann ein vorzeitiger Austausch von Komponenten notwendig werden.

Die Sprechmembran, die Lungenautomatenmembran und die Ausatemventile haben eine Gesamtlebensdauer von acht Jahren. Im eingebauten Zustand ist eine maximale Verwendung von sechs Jahren vorgesehen. Das Einbaudatum ist an den Bauteilen zu vermerken und in einer Logistiksoftware (z.B. Drägerware) zu dokumentieren.