Informationen im Umgang mit asbestkontaminierter Schutzkleidung

Die HFUK Nord hat im Sicherheitsbrief Nr. 44 ab Seite 11 dieses Thema aufgegriffen und die Maßnahmen benannt.Ebenso hat der vfdb zum Thema Einsatzhygiene sich mit diesem Thema befasst und hierzu ein Merkblatt erstellt. Beide Informationsschriften (markiert) sind im Anhang beigefügt.

Bei der Dekontamination der Atemschutzgeräte sowie der Drehleiter z.B. mittels Hochdruckreiniger, empfehlen wir unbedingt Schutzkleidung (Gesichtsschutz, chem. Schutzanzug Typ 3, Chem.-Nitrilhandschuhe u. Gummistiefel) zu tragen.  Auf die Hygiene danach wird im Artikel / Merkblatt verwiesen, bitte beachten und an alle Beteiligten weitergeben!

 

Nach oben