Peer / Krisenintervention

 

PSNV-E  -  Psychosoziale Notfallversorgung Einsatzkräfte

Die Tätigkeit im Einsatzwesen ist mit vielerlei Stressquellen verbunden. Einsatzkräfte sind es gewohnt, angesichts von Gefahr und Leid kompetent und verantwortungsvoll zu handeln. Manchmal jedoch sind sie mit Situationen konfrontiert, die sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringen z.B.: 

  • Tod oder Verletzung eines Kindes

  • Mehrere Verletzte oder Tote

  • Persönlich bekannte Verletzte oder Tote

  • Tod oder Verletzung eines Kameraden

  • Eigene Verletzung oder Lebensgefahr

  • Unerwartete Situationen, unzutreffendes Meldebild

  • Nicht helfen zu können

Um den Belastungen durch extreme Einsätze entgegen zu wirken und körperlichen und seelischen Erkrankungen vorzubeugen, bietet das PSNV-Team Haßberge folgende Maßnahme, das Debriefing (Einsatznachbereitung), an. Dies ist derzeit die bekannteste und weit verbreitete Einsatznachsorgemethode. Das PSNV-Team Haßberge besteht aus Mitgliedern aller im Landkreis tätigen Hilfsorganisationen. Die Treffen können in Einzel- oder Gruppengesprächen stattfinden. Alle Gespräche unterliegen der Verschwiegenheit.

Die Teammitglieder sind erreichbar unter der Nummer:
Tel. 09521/9550-199

Das Team setzt sich zusammen:

Michael Peter (Teamleiter, Kirche/FW)                                      

Horst Barthelmann (DLRG/FW)

Hans Peter Bender (WaWa)

Jürgen Blechschmitt (Kirche)

Wolfgang Harnauer (FW/THW)

Peter Hegemann (FW)

Mathias Krines (BRK/FW)

Dieter Murken (FW)

Katja Maria Müller (Diakonie/THW/FW)

Sven Steffen (FW)


Notfallseelsorger im Landkreis Haßberge

Die Notfallseelsorge ist darauf ausgerichtet, Opfer, Angehörige, Beteiligte und Helfer von Notfällen in der akuten Krisensituation zu beraten und zu stützen. Aber auch Hilfe nach häuslichen traumatischen Ereignissen, wie nach erfolgloser Reanimation, plötzlichem Kindstod und Suizid, sowie Begleitung der Polizei bei der Überbringung von Todesnachrichten gehört zum Einsatzspektrum der Notfallseelsorge. Die Alarmierung der Notfallseelsorge erfolgt im Lkr. Haßberge über die ILS Schweinfurt, der Leitstelle für Rettungsdienst und Feuerwehr.

 

Die Notfallseelsorger sind alarmierbar unter der Nummer:
Tel. 09721/4753-0

 

Michael Peter

Michael Nowak

Michael Erhart

Manfred Griebel

Joachim Stapf

Jürgen Blechschmidt

Michael Sturm

Peter Hohlweg

Sieghard Sapper

Sonja v. Aschen

Hans Peter Bendner

Marin Popp-Possekardt 

Manfred Greinke

Norbert Zettelmeier

Christina Lungfiel

Bernd Grosser