Meldung

< Nachruf für Gerhard Kalnbach
23.05.19 Von: Feuerwehrmuseum Mechenried

13. Vereinsversammlung

Kurzprotokoll der 13. Vereinsversammlung des Feuerwehrmuseum Mechenried e.V. am 23. Mai 2019 in der Alten Schule Mechenried


Verwendete Kürzel: E-KBM=Ehrenkreisbrandmeister, E-KBR=Ehrenkreisbrandrat, FW=Feuerwehr, FWM=Feuerwehrmuseum Mechenried, KBI=Kreisbrandinspektor, KBM=Kreisbrandmeister, KBR=Kreisbrandrat,  KFV=Kreisfeuerwehrverband,  UFr.=Unterfranken

 

TOP 1) Begrüßung und Totengedenken                            kommissarischer Vereinsvorsitzender Markus Ankenbauer

  Markus begrüße die Mitglieder, eröffnete die 13. Vereinsversammlung und bat sich für die verstorbenen Gründungsmitglieder FWM-Leiter Gerhard Kalnbach und E-KBM Hans Heim zu einer Gedenkminute zu erheben. Bedankte sich für die den beiden damit erwiesene Ehre.

 

TOP 2) Rückblick auf Tätigkeiten seit der letzten Vereinsversammlung                Schriftführer Reiner Schuster

  Reiner begrüße als ältestes Mitglied E-KBM Wilhelm Westphal, der bei jeder Vereinsversammlungda ist herzlich. 

   Nun wurde er ernst und sagte, man hat im Vorstand Sorgen, da bei den FWM-Öffnungen wenig Unterstützung der Mitglieder erfolgt. Das muss sich ändern, da wir den neuen FWM-Leiter nicht im Regen stehen lassen dürfen und das FWM weiter bestehen soll. Es ist nicht schwer, wenn bei den 7 - 8 Öffnungen im Jahr den FWM-Leiter 2 Mitglieder unterstützen, die eingewiesen werden.  

  Er erklärte den Besuch des FWM 2018, das im Mai beim FWM-Fest, am Intern. Museumstag und ab Juni bis Oktober am 1.Sonntag im Monat geöffnet war, was in Zeitungen veröffentlicht wurde. Es kamen nur77 Besucher bei 8 (7+1) Öffnungen. War der heiße Sommer dafür ursächlich?

   Zur Mitgliederentwicklung sagte er, 2018 hatten wir 2 Abgänge durch Tod, bis März sind 2 und ab Juli 1 KBI und 3 KBMs beigetreten. Im Jahr 2019 sind Gerhard Kalnbachs Tochter wegen er Dauerleihgabe im Vorstand Beisitzerin und 1 KBM beigetreten.

  Er versteht nicht, dass 1 KBI, einige KBMs und E-KBMs trotz Ansprache keine Mitglieder wurden, um so deutlich zu machen, wir unterstützen das FWM, um die Entwicklung des FW-Wesens zu erhalten. Ist Ihnen nicht bekannt, das FWM ist eine Untergruppierung des KFV, der sogar im Vorstand vertreten ist?

  Doch wir können zufrieden sein, wir haben zurzeit 64 Mitglieder, den höchsten Mitgliederstand seit Gründung 2005.

   Er erklärte die geplanten FWM-Öffnungen 2019. An Sonntagen mit Kreisfeuerwehrtagen oder Festen von FFs ist das FWM nicht mehr offen. Wir als FWM wollen nicht in Konkurrenz treten und haben die Juni Öffnung wegen der 150-Jahrfeier einer FF auf Sonntag 16.Juni verlegt. Da der Abstand zur Juli Öffnung sehr nahe, haben wir auf die verzichtet.

  Hier die geplanten Öffnungstage des FWM mit Öffnungszeiten:

Sonntag   5. Mai  von 14:00 bis 17:00,                 Samstag 18. Mai  von 14:00 bis 18:00, am 9. FWM-Fest,

Sonntag 19. Mai  von 14:00 bis 18:00, am Intern. Museumstag,       Sonntag 16. Juni von 14:00 bis 17:00,                     

Sonntag   4. August  von 14:00 bis 17:00,                                          Sonntag  1. Sept. von 14:00 bis 17:00,             

Sonntag   6. Oktober von 14:00 bis 17:00,  das sind 7normal geplante FWM-Öffnungen.

 

TOP 3) Kassenbericht                                                                                               Schatzmeister Linus Stephan

  Linus erkläre den sich 2018 weiter positiv entwickelten Kassenstand. Das Jahr begann mit einem guten Wert, hatte geringe Ausgaben, aber höhere Einnahmen, was einen erhöhten Kassenendstand zum 31.12.2018 ergab. Er erklärte detailliert die Bewegungen bei Ausgaben und Einnahmen. Zum Ende bot er den daran interessierten Mitgliedern an, hier und heute in die Unterlagen Einsicht zu nehmen.

 

TOP 4) Bericht Kassenprüfer mit Antrag auf Entlastung des Vorstands     Kassenprüfer Axel Braun und Uli Kind

  Uli und Axel prüften die Belege, um den sich zum Jahresende 2018 ergebenden Kassenendstand nachzuvollziehen. Sie kamen zum Ergebnis keine Beanstandung, da genau geführt.  Uli stellte am Ende den Antrag den Vorstand zu entlasten. Per Akklamation einstimmig erteilt, somit ist der bisherige Vorstand entlastet.

 

TOP 5) Rückblick auf Betrieb des Feuerwehrmuseums seit der letzten            i.V. Schriftführer Reiner Schuster  

             Vereinsversammlung                                                                                                                          

  Reiner erklärte den Besuch im Jahr 2018 des FWM bei den 7 geplanten und 1 angeforderten, somit 8 Öffnungen. Eswarennur 77 Besucher, die nie durch die lt. Vorgabe 3 Mitglieder betreut wurden, was unbedingt erforderlich ist.  

  Insgesamt hatten wir in den 10 Jahren in denen wir das FWM als Verein öffnen, bei 106 Öffnungen 1.620 Besucher. Das sind im Durchschnitt im Jahr 162 oder je Öffnung knapp 16 Besucher.

 

TOP 6) Schlussworte und Übergabe an zu bildenden Wahlausschuss          kommissarischer Vereinsvorsitzender  

                                                                                                                                                Markus Ankenbauer

  Markus rief dazu auf, das FWM als gemeinsame Aufgabe zu sehen und zu unterstützen. Nur wenn die  Mitglieder Gemeinsinn zeigen, können wir bei uns im LKR und UFr. die  Geschichte und Entwicklung des Feuerwehrwesens weiter erhalten.     

   Er erklärte den Grund der Teilnachwahl, der bisherige Vereinsvorsitzende Theo Diem trat zum 31.03. 2019 aus ges. Grund zurück und der FWM-Leiter + stellv. Vereinsvorsitzende Gerhard Kalnbach verstarb am 1.11.2018. Beide Funktionen sind durch Wahl heute zu besetzten. Er dankte beiden, für Ihr Engagement bei Gründung und Betrieb des FWM, ohne Sie gäbe es das FWM nicht.

  Er gab bekannt, Schriftführer Reiner und Beisitzer Werner Stumpf legen ihre Funktionen im Vorstand nieder, da Sie sich als Kandidaten für zu wählende Funktionen bewerben.

  Wies darauf hin, die Wahlperiode der 3 heute zu wählenden Vorstandsmitglieder endet wie die des im März 2018 gewählten Vorstands im März 2021, um ab da einen Wahltermin zu haben.

  Als Wahlausschussvorsitzenden schlug er KBR Ralf Dressel und als Beisitzer KBI Peter Pfaff und KBI Georg Pfrang vor, dem wurde zugestimmt.

 

TOP 7) Wahl Vereinsvorsitzenden, stellv. Vereinsvorsitzenden und Schriftführer                        Wahlausschuss

   Ralf stellte fest, es sind 17 Wahlberechtigte anwesend und erklärte die Regeln lt. Vereinssatzung bei der Wahl. Stimmenthaltungen gelten als nein Stimmen und der Vorstand wird geheim gewählt, doch es gibt eine Alternative, die er zur Abstimmung stellte. Bei Wahl der zu wählenden Funktionen kann, wenn nur ein Bewerber für eine zu wählende Funktion ansteht, diese per Akklamation erfolgen.  Dem Antrag wurde einstimmig zugestimmt.

 

Zum Vereinsvorsitzenden: Vorschlag Bernd Fischer, der die Frage ob er sich stellt, bejahte. Die Wahl erfolgte, da nur ein Vorschlag, per Akklamation. Bernd Fischer wurde mit 17 von 17 Stimmen gewählt, nahm auf Befragen die Wahl an und Dankte fürs Vertrauen.

 

  Zum stellv. Vereinsvorsitzenden + FWM-Leiter: Vorschlag Reiner Schuster, der die Frage ob er sich stellt, bejahte. Die Wahl erfolgte, da nur ein Vorschlag, per Akklamation. Reiner Schuster wurde mit 17 von 17 Stimmen gewählt, nahm auf Befragen die Wahl an und Dankte fürs Vertrauen. Er bat die Mitglieder inständig darum, Ihn bei seiner Tätigkeit im FWM aktiv zu unterstützen. 

 

  Zum Schriftführer: Vorschlag Werner Stumpf, der die Frage ob er sich stellt, bejahte. Die Wahl erfolgte, da nur ein Vorschlag, per Akklamation. Werner Stumpf wurde mit 17 von 17 Stimmen gewählt, nahm auf Befragen die Wahl an und Dankte fürs Vertrauen.

 

TOP 8) Verschiedenes, Wünsche und Anträge:                                                            Vereinsvorsitzender Bernd Fischer

  Er bat um das Votum Theo Diem zum Ehrenvereinsvorsitzenden zu ernennen, um Ihm Dank zu sagen. Nur durch seine Hartnäckigkeit gegenüber dem LRA, dem KFV und der Dienstaufsicht hat er als aktiver BGM erreicht, dass die Vereinsgründung des FWM erfolgte. Weiter legte er mit  Verfügungstellung des gesamten 1. Stocks in der Alten Schule die dafür nötige räumliche Basis. Deshalb hat er sich diese Ehrung verdient.  Dem wurde per Akklamationeinstimmig zugestimmt.

 

  Nun bat er um das Votum den verstorbenen Gerhard Kalnbach posthum zum Ehrenmuseumsleiter zu ernennen, um Ihm zu danken. Durch seinen Einsatz als engagierter Sammler und seit 1987 Betreiber eines privaten FWM und Überlassung seiner Sammlung, als Dauerleihgabe an uns als Verein, konnte das FW-Museum in Betrieb gehen. Er hat sich diese Ehrung wirklich verdient. Dem wurde per Akklamationeinstimmig zugestimmt.

 

TOP 9) Schlussworte                                                                                                             Vereinsvorsitzender Bernd Fischer    

  Um 20:07 bedankte sich  Bernd nochmal bei den Mitgliedern und schloss die Vereinsversammlung.

 

Schriftführer                                                                                      Vereinsvorsitzender

 

gez. Reiner Schuster/Werner Stumpf                                                 gez. Bernd Fischer