MTA

Die modulare Truppausbildung

Als Nachfolger zur Truppmannausbildung wurde in Bayern die modulare Truppausbildung (MTA) als zeitgemäßes Modell zur Grundausbildung der Feuerwehren eingeführt.

Ziel der MTA ist ein Abschluss mit der Qualifikation als Truppführer welcher durch den modularen Aufbau angepasst an die Ausstattung der jeweiligen Feuerwehr durchgeführt werden kann. Das Ziel besteht in einer vernünftigen Ausbildung der Feuerwehrdienstleistenden und keinesfalls zum "Absitzen von Stunden".

Mit der Einführung der MTA soll auch die Ausbildung im Landkreis Haßberge vereinheitlicht werden. So wird gewährleistet das die Grundtätigkeiten in allen Ecken des Landkreises einheitlich ausgebildet werden. Im Gegensatz zur Truppmannausbildung wird der erbrachte Leistungsnachweis nun mit einer Urkunde vom Landkreis bestätigt. Spezielle Inhalte der Ausbildung (PSNV, Absturzsicherung, Gefahrgut, Funk) werden nach Absprache mit den zuständigen besonderen Führungsdienstgraden von Kreisausbildern übernommen.

Der Start einer modularen Truppausbildung soll vor Beginn mittels des Formulars "Anmeldung für Ausbildung auf Standortebene" dem zuständigen KBI gemeldet werden welcher die Ausbildung auch beratend begleitet.

Unterlagen

Die nötigen Formulare zur Ausbildung können hier geladen werden:

MTA Unterlagen

Die nötigen Ausbildungsunterlagen können beim zuständigen KBI angefragt werden!

Ausbilder

Einige der Ausbildungen zur MTA müssen von dazu befähigten Ausbildern durchgeführt werden. Eine Auflistung welche Personen im Landkreis Haßberge die einzelnen Themen übernehmen können findet sich hier:

MTA Ausbilder